• 0971-7857591
  • 0971-3006
  • 09721-4742090
  • 0931-99139460

telefonische Beratung
auch sonntags von 10-18 Uhr

 

Valencia

 

Für mich war es das erste Mal auf dem spanischen Festland – 2h 30min erreichten wir am Nachmittag die dritt größte Stadt Spaniens.

30 Grad und Sonnenschein begrüßten uns Anfang September.

Mit dem Taxi wurden wir zu unserer Unterkunft gebracht.

Zu Abend haben wir in dem wunderschönen Restaurant „Voltereta Bali“ in Valencia gegessen. Das Restaurant zeichnet sich durch den Balinesischen Style, die Freundlichkeit der Kellner, das leckere Essen und dem „Food Sharing“ aus. Einen Besuch ist es definitiv wert!

Am nächsten Morgen liehen wir uns Fahrräder aus (für 24h haben wir 8 € bezahlt) um die Stadt zu erkunden.  Wir fuhren an der Sehenswürdigkeit Plaza de Toros, Ciudad de las art y las ciencias, an der Kathedrale von Valencia und am Hafen von Valencia vorbei bis hin zum schönen Sandstrand. Dort ruhten wir uns einige Stunden aus bis wir am Nachmittag die Rooftop Bar „Ateneo Sky Bar“ besuchten. Der Eintritt kostete 3 €, was die Aussicht auf Valencia alle Fälle wert war. Abends kehrten wir in das Panorama Restaurante ein.
Ich rate euch auf jeden Fall einen Tisch zu reservieren. Man hat so einen tollen Ausblick auf das Meer und kann seien Paella in vollen Zügen genießen. Außerdem müsst ihr die leckere Sangria probieren.

Der nächste Tag begann mit einer Shoppingtour durch Valencia. Die kleinen Gassen mit den sandfarbenen Häusern und den winzigen Balkonen haben mir besonders gut gefallen.

Valencia hat eine tolle Innenstadt mit vielen Läden, Geschäften, Bars und Restaurants. Sehenswert ist auch der Park rund um Valencia. Ein perfekter Ort um den Trubel der Stadt zu entkommen.
Zu Mittag haben wir uns in ein kleines Café gesetzt und haben eine typische spanische Nachspeise gegessen: Churros. Das sind längliche Krapfen mit einem sternförmigen Querschnitt und werden aus einer Brandmasse zubereitet, in heißem Öl frittiert und mit Zucker bestreut – viel Zucker.
Den schönen Tag haben wir in einer süßen spanischen Bar ausklingen lassen. Dort haben wir „Aqua de Valencia“ probiert. Das ist ein typisches spanisches alkoholreiches national Getränk.

 

Fazit:
Valencia ist eine wunderschöne Stadt und bietet für jedermann etwas. Sei es kulinarisch und/oder kulturell.  Durch die Kürze der Flugdauer ist es sehr attraktiv für einen Wochenendtrip.

 

Gerne helfe ich auch Ihnen dabei, Valencia für Sie unvergesslich zu machen

 

Viele Grüße,

 

Antonia Kühnlein

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.