• 0971-7857591
  • 0971-3006
  • 09721-4742090
  • 0931-99139460

telefonische Beratung
auch sonntags von 10-18 Uhr

 

Klassisches Südafrika

 

1. Tag (Sa): Johannesburg – Pretoria (ca. 60 km). Individuelle Anreise zum Flughafen Johannesburg. Die deutsch sprechende Reiseleitung begrüßt Sie direkt nach Ihrer Ankunft. Zum Auftakt der Rundreise geht es heute nach Pretoria, der Hauptstadt Südafrikas. Während der anschließenden Stadtrundfahrt, bei der Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennenlernen, können erste Eindrücke dieser pulsierenden Metropole mit burischer Vergangenheit gesammelt werden. Nach dem Check-in im Hotel haben Sie etwas Zeit zum Entspannen, der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Unternehmen Sie z. B. einen kleinen Spaziergang durch die Innenstadt mit den imposanten Verwaltungsgebäuden. Oder nutzen Sie die Zeit, um einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besichtigen: das Voortrekker Monument, Symbol des Apartheid-Regimes, die Union Buildings aus dem Jahr 1913, Sitz der südafrikanischen Regierung und des Präsidenten oder das Pioneer Museum.

 

2. Tag (So): Pretoria – White River (ca. 500 km). Sie starten heute in östliche Richtung durch die Provinz Mpumalanga bis an den Rand der Drakensberge, die „Berge der Drachen“. Wegen ihrer Einzigartigkeit wurden sie von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt - eine Hochgebirgswelt von atemberaubender Schönheit. Highlight auf der Etappe ist ein Stopp beim Blyde River Canyon: Bestaunen Sie die gigantische, 26 Kilometer lange Schlucht, die als eines der größten Naturwunder Südafrikas gilt. Entlang des Canyons gibt es immer wieder Aussichtspunkte, die dem Besucher einen mehrere hundert Meter tiefen Blick in den Canyon eröffnen. Die Bourke’s Luck Potholes sind tiefe, zylindrische Löcher, die der Blyde River über Millionen von Jahren hinweg in das Dolomitgestein gefräst hat. (F)

 

3. Tag (Mo): White River – Krüger Nationalpark – White River. Seien Sie gespannt auf beeindruckende Erlebnisse im berühmten Krüger Nationalpark! Am frühen Morgen begeben Sie sich auf eine Pirschfahrt mit dem Reisebus. Für alle, denen der Sinn nach noch mehr Abenteuer und authentischen Erlebnissen steht, kann optional eine Pirschfahrt im offenen Geländewagen – geführt von einem Ranger – gebucht werden. Dieser Besuch gehört zu den Höhepunkten eines Südafrikaurlaubes. Mit etwa 20.000 Quadratkilometern ist der Krüger Nationalpark das größte Natur- und Wildschutzgebiet des Landes. Neben den „Big Five" sind im Park auch 147 Säugetierarten, etwa 507 Vogelarten und 114 Reptilienarten vertreten. Über 330 Baumarten – inklusive dem berühmten Baobabbaum – können Sie in dem Park bestaunen. Freuen Sie sich auf eine Beobachtungstour von ca. 8.000 Elefanten, über 2.000 Nashörnern, 1.800 Löwen und vielen anderen Wildtieren in freier Wildbahn. Mit etwas Glück können Sie ein Mitglied der „Big Five“: Büffel, Löwe, Nashorn, Elefant und Leopard sichten. Halten Sie auf jeden Fall Ihre Kamera für einen Schnappschuss bereit! (F)

 

4. Tag (Di): White River – Kwa Madwala Game Private Reserve (ca. 100 km). Am heutigen Morgen fahren Sie bis zu Ihrem Camp, das Sie gegen Mittag erreichen. Nach einer kurzen Ruhepause steht die nächste spannende Pirschfahrt im offenen Geländewagen auf dem Programm. Nach diesem Abenteuer kehren Sie in die Lodge zurück, wo der Tag bei einem entspannten Abendessen ausklingt. Lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen. (F, A)

 

5. Tag (Mi): Kwa Madwala Game Private Reserve – Eswatini (ca. 180 km). Am Vormittag führt ein weiterer Ausflug im offenen Geländewagen durch die exotische Tierwelt Südafrikas, bevor es über Jeppes Reef und Piggs Peak ins Königreich Eswatini ehemals Swaziland geht. Dies ist mit rund 17.000 Quadratkilometer das zweitkleinste Land Afrikas. Die Route führt durch bezaubernde Berglandschaften und durch die Hauptstadt Mbabane. 90% der Einwohner gehören zum freundlichen Volk der Swati, die vorwiegend in kleinen Dorfgemeinschaften leben und stolz sind auf ihre afrikanisch-traditionalistische Lebensweise. Wenn es die Zeit erlaubt, besteht die Möglichkeit zum Besuch des Marktes und einer Kerzen- oder Glasfabrik. (F, M)

 

6. Tag (Do): Eswatini – Mkuze (ca. 300 km). Heute verlassen Sie Eswatini wieder und fahren weiter über die Grenze bei Golela zurück nach Südafrika in die Provinz KwaZulu-Natal – in der Geschichte Schauplatz vieler Schlachten und Kämpfe der Zulus. Diese subtropische Region mit der Metropole Durban bietet traumhafte Strände und eine beschauliche Natur. Nachmittags führt die Fahrt über den Lebombo Scenic Drive. Hier haben Sie eine herrliche Aussicht auf die Seen Jozini und Mkuze. (F)

 

7. Tag (Fr): Mkuze – Hluhluwe – Durban (ca. 250 km). KwaZulu-Natal verfügt über mehrere großräumige Naturreservate, die unvergessliche Safari-Erlebnisse garantieren. Stärken Sie sich beim Frühstück, denn es geht heute auf eine weitere Safaritour im offenen Geländewagen durch das Hluhluwe Wildreservat, dem ältesten Park Afrikas. Dieses Naturreservat ist bekannt für seinen großen Bestand an Spitzmaul- und Breitmaulnashörnern und wurde schon bereits 1895 zum Schutzgebiet für einzigartige Tiere erklärt. Anschließend Fahrt nach Durban, um erste Eindrücke bei einer kurzen Stadtrundfahrt zu sammeln. Mit 300 Sonnentagen im Jahr, dem subtropischen Klima, langen, weißen Stränden und dem herrlich warmen Wasser des Indischen Ozeans ist es das südafrikanische Urlaubsmekka. Durban ist ein kultureller Schmelztiegel, in dem sich koloniale, indische und afrikanische Einflüsse mischen und eine vielfältige Kultur schaffen. (F)

 

8. Tag (Sa): Durban – Port Elizabeth – Knysna (ca. 350 km). Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Flug nach Port Elizabeth. Auf einer kurzen Stadtrundfahrt gewinnen Sie einen Eindruck von Port Elizabeth, das als die Stadt mit den meisten Sonnentagen in Südafrika gilt. Weiter geht die Reise entlang der berühmten Gartenroute mit traumhaften Küsten – eingetaucht in ein sattes Grün. Steile Klippen mit malerischen Buchten wechseln sich ab mit breiten Sandstränden – genießen Sie die Eindrücke auf dieser wunderschönen Strecke. Auf dem Weg kommen Sie am Tsitsikamma Nationalpark vorbei, der zu den letzten Urwäldern Afrikas zählt. In der üppigen Vegetation des Parks wachsen bis zu 40 Meter hohe Bäume, vor der Küste sieht man hin und wieder Wale und Delfine. Ankunft in Knysna im Laufe des Nachmittags. (F)

 

9. Tag (So): Knysna. Freie Zeit für einen Tag Ihrer Wahl! Entscheiden Sie sich z. B. für eine Bootsfahrt in der berühmten Knysna Lagune oder einen Stadtbummel durch das bezaubernde Städtchen. Außerdem werden Bootstouren zur Beobachtung von Delfinen, Walen und Seehunden in ihrer natürlichen Umgebung angeboten. Alle Ausflüge sind fakultativ. Naturliebhaber sollten sich die Zeit nehmen, den idyllischen Ortschaften Belvidere, Buffalo Bay und Brenton-on-Sea mit unberührten Stränden einen Besuch abzustatten. Oder dem Ort Sedgefield – eingerahmt von Naturreservaten und mit Zugang zu dem herrlichen Cola-Strand. Ein Paradies! (F)

 

10. Tag (Mo): Knysna – Oudtshoorn (ca. 200 km). Der Besuch einer Straußenfarm darf auf einer Südafrika-Tour natürlich nicht fehlen! Deshalb geht es am frühen Vormittag über den landschaftlich spektakulären Outeniqua Pass in die Kleine Karoo nach Oudtshoorn, dem Zentrum der Straußenzucht. Eine Führung über eine Straußenfarm gibt Einblick in das Leben und die Zucht der Vögel. Bei einem Barbecue, das Ihnen serviert wird, klingt dieser Teil des Tages aus. Der nächste Stopp gilt den Cango Tropfsteinhöhlen, aus Kalkstein geformte Naturhöhlen gigantischen Ausmaßes, die zu den größten Naturwundern der Erde gehören. (F, M)

 

11. Tag (Di): Oudtshoorn – Kapstadt (ca. 450 km). Bei der Fahrt durch die Halbwüste der Kleinen Karoo werden Sie ein Stück ländlich-romantisches Südafrika kennenlernen – die Landschaft ist sanft hügelig, umgeben von imposanten Bergen. In einigen kleinen Dörfern, die auf der Strecke liegen, scheint die Zeit stehen geblieben. Via Calitzdorp, Barrydale und den Tradouw Pass geht es nach Swellendam, dem drittältesten Ort Südafrikas. Er ist malerisch am Fuße der Langeberg-Range gelegen – hier findet man noch viele der alten kapholländischen Häuser. Weiter geht es über den Sir Lowry’s Pass zur zweitgrößten Stadt Südafrikas, dem schönen Kapstadt, das Besucher aus aller Welt wie ein Magnet anzieht und eine ganz besondere Faszination ausübt. Es präsentiert sich in zahlreichen Facetten: hier eine interessante, auch leidvolle Geschichte und Großstadtflair, Schmelztiegel der Kulturen, auf der anderen Seite die traumhafte Lage am Meer mit dem schönen und abwechslungsreichen Hinterland. Die Ankunft ist für den Nachmittag geplant. Auf dem Programm steht eine kurze Stadtrundfahrt, um sich auf diese eindrucksvolle Metropole einzustimmen. Nach diesem Erlebnis erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel. (F)

 

12. Tag (Mi): Kapstadt (ca. 200 km). Der Vormittag gehört den umliegenden Weingebieten Kapstadts. Stellenbosch ist Zentrum eines der besten Weinanbaugebiete Südafrikas, auf der Weinroute gelangen Sie zu den berühmten Winzereien der Umgebung, die idyllisch zwischen den weiten Weinfeldern liegen. Es besteht Gelegenheit zu einem kleinen Stadtbummel, die Innenstadt von Stellenbosch an sich stellt schon eine Sehenswürdigkeit dar, viele Häuser im kapholländischen Stil sind hier erhalten geblieben. Besichtigung des Stellenbosch Museums, in dem vier der schönsten Häuser präsentiert werden. Höhepunkt dieser Etappe ist der Besuch eines Weingutes mit geführter Kellertour und Weinverkostung – lassen Sie sich die edelsten Tropfen Südafrikas auf der Zunge zergehen! Schon Jan van Riebeeck erkannte 1652, dass sich der fruchtbare Boden des Kaplandes wunderbar für den Rebkulturenanbau eignet. Rückkehr nach Kapstadt. Ein weiteres Highlight dieses Tages ist ein wetterbedingter Ausflug zum berühmten Tafelberg, Naturwunder und Wahrzeichen Kapstadts – fast ehrfürchtig schwebt er als herausragende Silhouette über der Stadt. Von hier bietet sich eine herrliche und unvergessliche Aussicht auf die „Mother City". (F)

 

13. Tag (Do): Kapstadt (ca. 200 km). Heute geht es bei einem ganztägigen Ausflug zu einem der magischsten Plätze der Welt, dem Kap der Guten Hoffnung an der Südwestspitze Afrikas. Bereits auf dem Weg dorthin wird dem Auge viel geboten: Die Fahrt führt entlang der Atlantikküste über Clifton, Camps Bay und Hout Bay, dem malerisch an der gleichnamigen Bucht gelegenen Fischerei- und Touristenort, zum Naturreservat am Kap. Hier angekommen, geht es per Zahnradbahn oder zu Fuß hinauf bis zum höchsten Aussichtspunkt. Von Wellen umtostes Kap, Untergang zahlreicher Schiffe, die Stelle, wo Atlantik und Indischer Ozean aufeinander treffen – das sind die Bilder, die jeder im Geiste vor sich hat. Oft wird der Besucher auch von einer ruhigen See empfangen, die einen kilometerweiten Blick über den Ozean erlaubt. Noch ein weiteres kleines Highlight steht heute auf dem Programm: ein Besuch der Brillenpinguin-Kolonie am Strandabschnitt Boulder’s Beach – freuen Sie sich auf diesen lustigen Tiere! Anschließend folgt ein Spaziergang durch den Botanischen Garten am Kirstenbosch am Osthang des Tafelberges. Er gilt als einer der schönsten botanischen Gärten der Welt und wurde gegründet, um die einzigartige Artenvielfalt der Kapregion zu erhalten. Am späten Nachmittag kehren Sie nach diesem ereignisreichen Tag ins Hotel zurück. Ein gemeinsames Abendessen mit Show-Einlage läutet den Abschied von Südafrika ein. (F, A)

 

14. Tag (Fr): Kapstadt (ca. 30 km). Ende der Rundreise mit dem Check-out im Hotel. Anschlussaufenthalt in einem unserer angebotenen Hotels möglich. (F)

 

 

Badeaufenthalt im The Radisson Blu Poste Lafayette Resort & Spa 4*

Das erwartet Sie:

Eingebettet zwischen einer Lagune und dem grünbewachsenen Berg an der malerischen Ostküste Mauritius, verbringen Sie einen erholsamen Aufenthalt in dem Adults-Only Hotel und können das umfangreiche Wellnessangebot des Hotels genießen.

 

Lage

Dieses Resort befindet sich direkt am langen Sandstrand in Roches Noires. Entdecken Sie den Bras dEau Nationalpark, der nur 10 Minuten entfernt liegt oder sehen Sie sich den Sonnenuntergang vom Vulkankrater des Trou aux Cerfs aus an.

 

 

Leistungen die Überzeugen

- Zug zum Flug
- Flüge mit renomierten Airlines
- Transfers vor Ort
- 14 Tage Rundreise
- 8 Tage Badeaufenthalt mit Frühstück
- deutschsprachige Reiseleitung

59073814

 

* Pflichtfelder

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne!
Alice
  • Beratung
  • Service
  • Top-Qualität
  • 0971-7857591
  • 0971-3006
  • 09721-4742090
  • 0931-99139460
Reise-Welt Fröhlich

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.